Alle Artikel in:

Gesundheit

Naturbelassener Honig schwächt die Kommunikationsprozesse zwischen Baktieren. So können herkömmliche Antibiotika wieder angreifen. (Foto: Flickr/ Honey bees by Don Hankins CC BY 2.0)

Studie: Honig kann Antibiotika wieder zur Wirkung bringen

In einer aktuellen Studie haben Forscher der Salve Regina University in Newport bestätigt, dass Roh-Honig eines der besten natürlichen Antibiotika ist. Das Naturprodukt setzt gleich auf mehreren Ebenen an. Bakterien werden so äußerst wirksam abgetötet.

Um einen deutlichen Effekt bei der Infektionsbekämpfung zu erzielen, müssten gut 50 Zehen verspeist werden. (Foto: Flickr/ Garlic by mdid CC BY 2.0)

Knoblauch legt das Kommunikationssystem der Bakterien lahm

Eine chemische Verbindung im Knoblauch hilft bei der Zerstörung von gefährlichen Biofilmen. Sie blockiert die Verbindung der Bakterien untereinander. Eine effektive Bekämpfung von Infektionen funktioniert aber nur in Kombination mit Antibiotika.

Ordentlich Gewicht zu verlieren, ist komplizierter, als oftmals angenommen. (Foto: Flickr/ Start diet today byAlan Cleaver CC BY 2.0)

Vitamin D-Mangel macht dick

Ist der Vitamin D-Spiegel im Blut zu niedrig, kann das den Diäterfolg in Gefahr bringen. Forscher aus den USA konnten jetzt einen Zusammenhang zwischen Vitamin D-Niveau und Gewichtsreduktion herstellen. Wie der Mechanismus aber genau wirkt, muss noch untersucht werden.

Auch die Alufolie für das Pausenbrot sollte nicht mehr verwendet werden. (Foto: anders-leben.de)

Österreich: Gesundheitsminister warnt vor Aluminium

Das Metall ist in Alufolie, Kosmetika und Lebensmittel enthalten. Bislang wurde es von der Industrie als völlig harmlos verkauft. Nun warnt das österreichische Gesundheitsministerium vor den Langzeiteffekten von Aluminium.

In Anbetracht der jüngsten Erkenntnisse müssen Ärzte nun in ihrer Zecken-Diagnose noch gründlicher sein. (Foto: Flickr/John Tann)

Forscher entdecken gefährliche neue Zecken-Krankheit

Schwedische Forscher sind derzeit einer neuen, gefährlichen Zeckenkrankheit auf der Spur. Noch ist sie vielen Ärzten nicht geläufig. Riskant ist sie vor allem für ältere Menschen.

Wenn die Tabaksteuern steigen, wird weniger geraucht und die mit dem Rauchen verbundenen Todesfälle und Krankheiten gehen zurück, so die WHO. (Grafik: WHO)

WHO fordert weltweit höhere Tabaksteuern

Eine weltweite Erhöhung der Tabaksteuern um 50 Prozent würde nach Ansicht der WHO den Tod von 11 Millionen Menschen verhindern. Für eine erfolgreiche Erhöhung der Tabaksteuer sei es notwendig, deren Nutzen aufzuzeigen und die von der Tabakindustrie verbreiteten Mythen als solche zu entlarven.

BU: Die Daten aus klinischen Studien müssen zwar den EU-Behörden übergeben werden, nicht jedoch der Öffentlichkeit. (Foto: Flickr/paul bica)

Studiendaten bleiben vor der Öffentlichkeit verborgen

Die Europäische Arzneimittel-Agentur hat ihren Entwurf zur Transparenz von Studiendaten massiv verwässert. Die Fachöffentlichkeit darf die Daten lediglich am Bildschirm betrachten. Das Speichern, Ausdrucken oder die Übertragung sind untersagt.

Sanofi will Potenzpille Cialis ohne Rezept verkaufen

Sanofi will die Potenzpille Cialis in Europa, Nordamerika und Australien als rezeptfreies Medikament beantragen. Die organgefarbene Pille soll jährliche Umsätze in Milliardenhöhe einbringen.

Bruno Gmünder Medien stellt Insolvenz-Antrag

Deutschlands älterster Schwulen-Verlag muss in die Insolvenz. Offenbar ist der Bruno Gmünder Medien der Umstieg auf das Internet nicht gelungen. Der Verlag hat dieselben Problem wie alle Print-Häuser.

Es geht auch ohne: Schlafen ohne Tabletten. (Foto: andersleben)

Die heimliche Sucht der Deutschen: Abhängig von Schlaftabletten

Mehr als eine Million Deutsche sind abhängig von Schlafmitteln. Stress und mangelndes Selbstvertrauen sind die Ursache, warum die Abhängigkeit chronisch wird. Doch das muss nicht so bleiben.