Alle Artikel zu:

Ärzte

Fast jede dritte Klinik schreibt rote Zahlen. Wirtschaftliche und medizinische Entscheidungen stehen nicht immer im Einklang. (Foto: Flickr: TÜV/SÜD)

Kostendruck bei Ärzten beeinträchtigt das Patientenwohl

Leitende Ärzte müssen zunehmend ökonomische Entscheidungen treffen, um die Kliniken profitabel zu halten. Einer Studie zufolge schränkt der ökonomische Druck der Ärzte das medizinische Wohl der Patienten ein. Die Ärzte beklagen, dass zwischen der kaufmännischen und der medizinischen Seite der Kliniken keine partnerschaftliche Zusammenarbeit existiert.

Die elektronische Gesundheitskarte kann Daten speichern und Kosten verursachen. Eine sachgemäße Verwendung der Daten ist jedoch noch nicht möglich. (Foto: Flickr/opyh/CC BY 2.0)

Ärzte wehren sich gegen Sanktions-Drohung der Krankenkassen

Beim Debakel um die elektronische Gesundheitskarte wollen die Krankenkassen die Pflege der Stammdaten auf die Ärzte abwälzen. Zur Not sollen Sanktionen die Ärzte in die Verantwortung zwingen. Für die Mediziner ist das „inakzeptabel“. Die Krankensassen haben seit 2008 über 800 Millionen Euro in das IT-Projekt gesteckt – bislang ohne messbaren Erfolg.

Die Forderungen der Pharmaindustrie sind geradlinig: Der Preisstopp für Medikamente soll beendet werden. (Foto: Flickr/ebSos.de/CC BY 2.0)

Patentschutz: Deutsche Zahlen zu viel für ihre Medikamente

Das Sparpotenzial von Generika ist enorm. Patienten und Kassen könnten jedes Jahr Milliarden sparen, wenn Ärzte verstärkt die günstigeren Alternativpräparate verschreiben. Den Nachteil tragen die großen Pharmahersteller. Ein Streit zeichnet sich ab.

Junge Menschen müssen für Pflegeberufe begeistert werden. Im zweiten Schritt müssen sie die Rahmenbedingungen vorfinden, um in Deutschland gut bezahlte Arbeit zu finden. (Foto: Flickr/GIP Intensivpflege/CC BY-ND 2.0)

Forscher kritisieren: Pflegereform der Regierung reicht nicht aus

Die Anstrengungen Gröhes für eine Reform des Pflegesektors reichen nicht einmal aus, um den Status Quo zu sichern. Kritiker der Pläne des Gesundheitsministers argumentieren, dass die Pflegeberufe in Deutschland zu schlecht bezahlt sind. Fachkräfte verdienen im Ausland mehr. Die Kosten der Pflegereform könnten also noch explodieren, um im Wettbewerb wieder schritthalten zu können.