Alle Artikel zu:

Gesundheit

Die Pflege der eigenen Angehörigen führt zu einer hohen körperlichen und psychischen Belastung. (Foto: Flickr/Another black and with photo with an old man in a window by Cristian Ştefănescu CC BY 2.0)

Pflege von Angehörigen kann krank machen

Pflegende Angehörige treiben Pflichtgefühl und Familienzusammenhalt an. Viele von ihnen müssen nebenbei arbeiten. Sie nehmen die hohen Belastungen auf sich und tragen dabei ein hohes Risiko, selbst krank zu werden.

In Kombination mit dem Kopfmessgerät kann der MindRDR, Google Glass durch Gedankenkraft steuern. (Foto: Flickr/ Google Glass © Rijans007/Wikimedia Commons by Royal Opera House Covent Garden CC BY 2.0)

Gehirnwellen steuern Google Glass

Ein britisches Startup hat Google Glass gehackt und steuert die Hightech-Brille mit seiner App. Diese liest mit Hilfe eines Elektromessgeräts die Gehirnwellen des Brillenträgers. So können Fotos mit Kraft der Gedanken geschossen und auf sozialen Netzwerken geteilt werden. Google ist von der App wenig angetan.

Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln wollen ihre Ruhe. Stimmt nicht, sagen jetzt US-Wissenschaftler. (Foto: Flickr/ Ride: She with the plastic bag by Mo Riza CC BY 2.0)

Gespräche in der U-Bahn: Kontakte mit Unbekannten heben nachweislich die Laune

Statt in öffentlichen Verkehrsmitteln stumm nebeneinander zu sitzen, scheint es tatsächlich ratsam, das Gespräch zu suchen. Wie US-Forscher nun herausgefunden haben, trägt eine solche Kontaktaufnahme mit Fremden zur deutlichen Hebung der eigenen Laune bei. Doch stattdessen folgen wir einer vermeintlichen kulturellen Norm - eine klassische Fehleinschätzung.

Extreme Hitze enzieht dem Körper Wasser und fördert somit das Nierenstein-Risiko. (Foto: Flickr/ Sweat - VoxEfx by Vox Efx CC BY 2.0)

Extreme Temperaturen erhöhen das Nierenstein-Risiko

Eine aktuelle US-Studie zeigt, dass sich der Klimawandel auch auf unsere Gesundheit auswirkt. Die Forscher fanden heraus, dass extrem hohe Temperaturen Nierensteine fördern. Ebenso wenig zuträglich ist jedoch der vermehrte Aufenthalt in geheizten Räumen.

Eine faire Aufteilung von Kinderbetreuung und Beruf innerhalb einer Familie führt zu einem ausgeglichenen Lebensstil. Davon profitieren auch Kinder. (Foto: Flickr/ Elmo by Jessica CC BY 2.0)

Kinder von gleichgeschlechtlichen Eltern leben gesünder

Kinder gleichgeschlechtlicher Eltern haben eine überdurchschnittliche Gesundheit und ein harmonischeres Familienleben. Der Grund: Die Paare teilen die Kinderbetreuung und berufliche Verantwortung gerechter auf. Das wirkt sich positiv auf das Zusammenleben und somit die Gesundheit der Kleinen aus.

Die Faktoren, die eine Essstörung befeuern, begleiteten die Frauen oft bis ins Erwachsenenalter. (Foto: Flickr/Havre's Shopping Mecca by Nomadic Lass CC BY 2.0)

Diät in Kindheit und Jugend: Frauen müssen mit Spätfolgen für ihre Gesundheit rechnen

Je früher junge Frauen mit einer radikalen Diät beginnen, desto schlimmer können die langfristigen gesundheitlichen Folgen sein. Das haben US-Forscher jetzt in einer großangelegten Studie nachgewiesen. Die Wissenschaftler treffen mit ihren Warnungen den Nerv der Zeit. Doch noch gibt es Widerstand.

Ob die aktuelle Empfehlung der Weisheit letzter Schluss ist, bleibt wahrscheinlich streitbar. (Foto: Flickr/ me and the fruit and vegetables by slightly everything CC BY 2.0)

Obst und Gemüse: Mehr als fünf Portionen täglich braucht es nicht

Eine Meta-Analyse aktueller Studien will nun endgültig Klarheit über die optimale Menge an Obst und Gemüse auf dem täglichen Speiseplan schaffen. Das internationale Forscherteam empfiehlt fünf Portionen, um etwa den Tod durch eine Herz-Kreislauf-Erkrankung vorzubeugen. Alles darüber hinaus sei der Gesundheit nicht weiter zuträglich.

Es braucht kein zeitaufwendiges Fitness-Programm, um die Gesundheit nachhaltig zu steigern. (Foto: Flickr/ Running by j0sh (www.pixael.com) CC BY 2.0)

Studie: Schon fünf Minuten joggen täglich verlängern das Leben

Selbst geringe Anstrengungen reichen offenbar aus, um etwas für die eigene Herzgesundheit zu tun. US-Forscher fanden jetzt heraus, dass sich schon einige Minuten Jogging am Tag positiv auswirken. Die Geschwindigkeit des Laufs ist dabei übrigens nicht entscheidend.

Die Migräne lässt Betroffene regelrecht wegtreten eine genaue Datenaufzeichnung ist für viele unmöglich. (Foto: Flickr/ Hangover by mislav-m CC BY 2.0)

Migräne: Neue Online-Plattform will Therapie verbessern

Mit Hilfe einer neuen App sollen Migräne-Patienten und ihre Ärzte künftig besser zusammenarbeiten. Ein Startup aus Singapur hat hierzu eine Online-Plattform entwickelt, die wie eine Art Symptom-Tagebuch genutzt wird. Im Notfall sollen auch Daten gespeichert werden, wenn der Patient dies im Zuge einer Attacke vergisst.

Das E.-coli-Bakterium: Es ist die häufigste Ursache für nosokomiale Infektionen. (Foto: Flickr/ e.coli by Iqbal Osman1 CC BY 2.0)

Infektion im Krankenhaus: Knapp 4 % der Patienten betroffen

Die am häufigsten auftretende Infektion, die Patienten während eines Krankenhausaufenthalts bekommen, ist die postoperative Wundinfektion. Aktuelle Untersuchungen belegen, dass die Behandlungen mit Antibiotika gegen diese Infektionen zugenommen haben, die maßgeblich zur Verbreitung von resistenten Keimen beitragen.