Alle Artikel zu:

Klimawandel

Extreme Hitze enzieht dem Körper Wasser und fördert somit das Nierenstein-Risiko. (Foto: Flickr/ Sweat - VoxEfx by Vox Efx CC BY 2.0)

Extreme Temperaturen erhöhen das Nierenstein-Risiko

Eine aktuelle US-Studie zeigt, dass sich der Klimawandel auch auf unsere Gesundheit auswirkt. Die Forscher fanden heraus, dass extrem hohe Temperaturen Nierensteine fördern. Ebenso wenig zuträglich ist jedoch der vermehrte Aufenthalt in geheizten Räumen.

Pollenflug ist mittlerweile ein Thema fast während des gesamten Jahres. (Foto: Flickr/ puffby Robert S. Donovan CC BY 2.0)

Längere Pollensaison zieht Leiden der Allergiker hin

Pollen-Allergiker reagieren mittlerweile nicht selten das ganze Jahr. Die Patienten bekommen die Folgen des Klimawandels hautnah zu spüren. Denn dieser hat die Blütezeit der Pflanzen deutlich verlängert. Die Pollen fliegen fast 365 Tage und oft weiter als bisher.

Um die Ernährung der Weltbevölkerung sicherzustellen, muss ein sozialer Wandel einsetzen. (Foto: Flickr/Calgary Reviews/CC BY 2.0)

UN warnen vor Lebensmittelknappheit

Weltweit muss die Nahrungsmittelproduktion bis Mitte des Jahrhunderts um 60 Prozent gesteigert werden. Anderenfalls komme es zu einer Verknappung der Lebensmittel. Die Folgen wären soziale Unruhen und weltweite Bürgerkriege. Besonders dramatisch sei die Situation in Asien, warnt die UN.

Das Bild zeigt die Entstehung des Taifuns Haiyan in einer Visualisierung für den Zeitraum vom 28. Oktober bis zum 3. November. Niedrige Scherwinde und warme Meerestemperaturen haben den Taifun so aufgeladen, dass er seine zerstörerische Kraft entwickeln konnte. Die Erwärmung der Meere gilt als einer der Indikatoren für einen Klimawandel. (Foto: www.nnvl.noaa.gov)

Philippinen: Taifun Haiyan war der stärkste Sturm aller Zeiten

Der Taifun Haiyan gibt den Forschern Rätsel auf: Es ist noch unklar, ob der fortschreitende Klima-Wandel oder andere Natur-Phänomene für die Katastrophe verantwortlich sind. Der Streit zwischen Lobbygruppen und wissenschaftlichen Glaubens-Gemeinschaften hat jedoch dazu geführt, dass die Menschheit den Natur-Gewalten noch genauso hilflos gegenüber steht wie in der Steinzeit.