Alle Artikel zu:

Pharma

Sanofi will Potenzpille Cialis ohne Rezept verkaufen

Sanofi will die Potenzpille Cialis in Europa, Nordamerika und Australien als rezeptfreies Medikament beantragen. Die organgefarbene Pille soll jährliche Umsätze in Milliardenhöhe einbringen.

Jedes Jahr wird die Bevölkerung zu Schutzimpfungen aufgerufen, doch meist reichen die Impfstoffe gar nicht. (Foto: Flickr/Daniel Paquet/CC BY-SA 2.0)

Pharma-Monopol: Engpässe bei Impfstoffen unausweichlich

Jedes Jahr kommt es bei Impfstoffen zu Lieferengpässen. Exklusivverträge zwischen Pharma-Konzernen und Krankenkassen gefährden eine ausreichende Versorgung. Den Konzernen müsse dennoch gedankt werden, dass sie Impfstoffe überhaupt noch herstellen, so der Impf-Experte Thomas Löscher.

Forschung bei Merck Serono in einem Protein Entwicklungslabor in Genf. (Foto: Merck-Group)

Pharmakonzern Merck nach Sparprogramm noch nicht auf Kurs

Merck hat seinen Überschuss 2013 mehr als verdoppelt. Dennoch bereitet der Markt in den Schwellenländern Sorge. Für das laufende Jahr erwartet der Pharmakonzern keinen Gewinn.

Schlaftabletten versprechen Hilfe beim Einschlafen. Deren Einnahme kann aber fatale Nebenwirkungen nach sich ziehen. (Foto: Flickr/Skley/CC BY-ND 2.0)

Schlaftabletten erhöhen das Krebsrisiko

Einer neuen Studie zufolge steigern Schlafmittel das Risiko einer Krebserkrankung und können sogar zum frühen Tod führen. Forscher raten, Schlafmittel durch Entspannungsübungen und Verhaltenstherapien gegen Schlafstörungen zu ersetzen.

Schlafstörung: Forscher raten von Schlaftabletten ab und empfehlen andere Heilmethoden. (Foto: Flickr/weisserstier)

Studie: Schlafmittel können Krebs auslösen und erhöhen Sterberisiko

Einer neuen Studie zufolge steigern Schlafmittel das Risiko einer Krebserkrankung und können sogar zum frühen Tod führen. Forscher raten, Schlafmittel durch Entspannungsübungen und Verhaltenstherapien gegen Schlafstörungen zu ersetzen.

Jahrelang sind Gelder von den Pharmakonzernen in die Hände von Ärzten geflossen. Nun ermitteln mehrere Staatsanwaltschaften wegen Korruption. (Foto: flickr/kbrookes)

Korruption: Bundesweite Ermittlungen gegen Ärzte und Pharmaunternehmen

In mehreren Bundesländern ermitteln die Staatsanwaltschaften gegen zahlreiche Krebsärzte und Arzneimittelhersteller wegen des Verdachts auf Korruption. Die Mediziner sollen teilweise bis zu einer halben Million Euro von Pharmafirmen erhalten haben, wenn sie deren Medikamente bevorzugt verschrieben.