Alle Artikel zu:

Therapie

Geht es nach britischen Forschern, gehören schmerzhafte Prozeduren beim Zahnarzt bald der Vergangenheit an. (Foto: Flickr/ dentist by ^@^ina (Irina Patrascu) CC BY 2.0)

Selbstheilungskräfte: Zahnärzte sollen künftig ohne Bohrer auskommen

Britische Forscher haben eine schmerzfreie Art der Zahn-Behandlung bei Karies entwickelt. Statt wie sonst üblich, auf Spritze, Bohrer und Füllung zurückzugreifen, setzen sie auf eine sanfte Therapie durch Remineralisierung. Die Aussicht auf eine Selbstheilung des Zahnes dürfte vor allem Angst-Patienten neuen Mut machen.

Schon kurze Meditationszeiten genügen, um mit Stress besser umzugehen. (Foto: Flickr/ Meditation by Balint Földesi CC BY 2.0)

Stressbewältigung: Schon 25 Minuten Meditation machen Menschen belastbarer

Um für mentale Entspannung zu sorgen, braucht es offenbar nur wenig Aufwand. US-Forscher haben herausgefunden, dass bereits 25 Minuten Achtsamkeitsmeditation an drei aufeinander folgenden Tagen ausreichen, um psychische Belastungen zu verringern. Dauerhaft können Menschen mit dieser Methode Stress besser bewältigen.

Eine kompetente Beratung und eine optimistische Grundhaltung wirkte sich offenbar positiv auf den Heilungsprozess der Rückenpatienten aus. (Foto: Flickr/ Eaten alive by mosquitos by Debs CC BY 2.0)

Akute Rückenschmerzen: Paracetamol hat keine Wirkung

Werden akute Schmerzen im unteren Rücken mit Paracetamol behandelt, ist das hinausgeworfenes Geld. Zu diesem Ergebnis kommen australische Forscher, die die Wirksamkeit des Medikaments in solchen Fällen untersucht haben. In einer doppelt-blinden Studie stellten sie das Schmerzmittel einem Placebo gegenüber. Der Effekt war der gleiche.

Auf der Demonstration am Welt Aids Tag auf dem Times Square in New York fordern die Menschen mehr Geld für die Entwicklung wirkungsvoller Therapien. (Foto: Flickr/The All-Nite Images/CC BY-SA 2.0)

Gentherapie ist die neue Hoffnung im Kampf gegen Aids

Das Sangamo-Verfahren programmiert Zellen genetisch um. Klinische Studien liefern positive Ergebnisse. Eine natürliche Mutation kann den HI-Viren den Zugang zu den Immunzellen verwehren.

Die schriftliche Kommunikation zwischen Therapeut und Patient kann den Erfolg einer Behandlung erhöhen. (Foto: Flickr/gagilas)

E-Mails erhöhen den Erfolg einer Psychotherapie

Mithilfe des Internets hält ein Kölner Arzt den Kontakt zu seinen Patienten und kontrolliert den Therapieerfolg. Die schriftliche Kommunikation unterstützt den Therapieerfolg.

Einen zu hohen Cholesterinwert bekämpft man am besten mit einer radikalen Umstellung der Ernährung. Fettsenkende Medikamente können aber gravierende Nebenwirkungen haben. (Foto: Flickr/telepathicparanoia/CC BY-ND 2.0)

Erhöhtes Risiko: Fettsenker lösen Diabetes mellitus aus

Eine Forschergruppe aus Rochester/Minnesota entdeckte bei der Auswertung einer dreijährigen Studie, dass postmenopausale Frauen ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung eines Diabetes mellitus haben, wenn sie ein Statin zur Fettsenkung einnahmen.

Mithilfe der Kernspintomographie kann das Gehirn auf Proteinablagerungen untersucht werden, welche die Alzheimer-Krankheit auslösen können. (Foto: Flickr/LisaRoxy)

Alzheimer schon Jahrzehnte vor Ausbruch der Demenz erkennbar

Proteinablagerungen im Gehirn, die als Auslöser der Demenz gelten, sind schon sehr früh auf Gehirn-Scans sichtbar. Forscher fanden jetzt heraus, dass es etwa 20 Jahre dauert, bis die Ablagerungen, sogenannte Beta-Amyloid-Peptide, die Krankheit auslösen.